Leitfaden zum Kaffee rösten

Leitfaden zum Kaffeerösten

Beim Rösten handelt es sich um einen Hitzeprozess, der den Kaffee in die duftenden, dunkelbraunen Bohnen verwandelt, die wir kennen und lieben. 

Durch das Rösten kommen das Aroma und der Geschmack der grünen Kaffeebohnen zum Vorschein. Bohnen werden grün gelagert , ein Zustand, in dem sie ohne Qualitäts- oder Geschmacksverlust aufbewahrt werden können. Eine grüne Bohne hat nicht die Eigenschaften einer gerösteten Bohne – sie fühlt sich weich und schwammig an und riecht grasig. 

Beim Rösten kommt es zu chemischen Veränderungen, da die Bohnen schnell auf sehr hohe Temperaturen gebracht werden. Wenn sie den Höhepunkt ihrer Perfektion erreicht haben, werden sie schnell abgekühlt, um den Prozess zu stoppen. Geröstete Bohnen riechen nach Kaffee und wiegen weniger, weil die Feuchtigkeit herausgeröstet wurde. Sie sind knusprig im Biss und können sofort gemahlen und aufgebrüht werden.

Nach dem Rösten sollten sie jedoch so schnell wie möglich innerhalb von 3 Monaten verbraucht werden, bevor das frische Röstaroma nachlässt.

Rösten ist sowohl eine Kunst als auch eine Wissenschaft

Es bedarf jahrelanger Ausbildung, um ein erfahrener Röster zu werden, der in der Lage ist, die Bohnen zu „lesen“ und Entscheidungen im Bruchteil einer Sekunde zu treffen. Der Unterschied zwischen perfekt geröstetem Kaffee und einer ruinierten Charge kann eine Frage von Sekunden sein.

Kenne Deine Kaffeeröstung

Die meisten Röstereien haben spezielle Namen für ihre bevorzugten Röstungen und es gibt nur sehr wenige Branchenstandards. Dies kann beim Kauf zu Verwirrung führen, aber im Allgemeinen fallen Röstungen in eine von vier Farbkategorien: hell, mittel, mitteldunkel und dunkel.  

Viele Verbraucher gehen davon aus, dass der kräftige, reichhaltige Geschmack dunklerer Röstungen auf einen höheren Koffeingehalt hinweist , aber die Wahrheit ist, dass helle Röstungen tatsächlich eine etwas höhere Konzentration aufweisen .

Die perfekte Röstung ist eine persönliche Entscheidung, die manchmal von nationalen Vorlieben oder der geografischen Lage beeinflusst wird. Innerhalb der vier Farbkategorien finden Sie wahrscheinlich die unten aufgeführten gängigen Röstungen. Es ist eine gute Idee, vor dem Kauf nachzufragen. Zwischen den Röstungen kann ein himmelweiter Unterschied liegen.

Leichte Röstungen

Diese Röstung hat eine hellbraune Farbe und wird im Allgemeinen für mildere Kaffeesorten bevorzugt. Auf der Oberfläche dieser Bohnen befindet sich kein Öl, da sie nicht lange genug geröstet werden, damit das Öl an die Oberfläche dringen kann.

  • Light City
  • Half City
  • Cinnamon

Mittlere Röstungen

Diese Röstung hat eine mittelbraune Farbe mit einem kräftigeren Geschmack und einer nicht öligen Oberfläche. Es wird oft als amerikanische Röstung bezeichnet, da es in den Vereinigten Staaten allgemein bevorzugt wird.

  • City
  • American
  • Breakfast

Dem Medium Roast hat sich die Coffee Pirates Kaffeerösterei gewidmet, denn wir wollen die einzigartige Aromenvielfalt der Kaffeekirschen betonen.

Mitteldunkle Röstungen

Diese Röstung hat eine kräftige, dunkle Farbe, hat etwas Öl an der Oberfläche und einen leicht bittersüßen Nachgeschmack.

  • Full City

Dunkle Röstungen

Diese Röstung ergibt glänzend schwarze Bohnen mit einer öligen Oberfläche und einer ausgeprägten Bitterkeit. Je dunkler die Röstung, desto weniger Säure ist im Kaffeegetränk enthalten. Dunkle Röstkaffees reichen von leicht dunkel bis verkohlt, und die Namen werden oft synonym verwendet – überprüfen Sie unbedingt Ihre Bohnen, bevor Sie sie kaufen!

  • High
  • Continental
  • New Orleans
  • European
  • Espresso
  • Viennese
  • Italian
  • French

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Hol Dir deinen Espresso hier

Espresso
Das Zubereiten eines großartigen Espressos erfordert möglicherweise ein wenig Übung und erfordert auf jeden Fall einige Experimente, die nur einen Teil des Spaßes ausmachen. Mahlgrad, Gewicht und Zeit sind wichtige Faktoren beim Zubereiten von Espresso, den richtigen Espresso findest Du hier...

Patrick I Gründer der Coffee Pirates