Häufig gestellte Fragen zum Cold Brew mit unserem Cold Brew-Experten

Häufig gestellte Fragen zum Cold Brew mit unserem Cold Brew-Experten und COFFEE PIRATES Gründer Patrick

Wir freuen uns immer, von all Euren Missgeschicken und Experimenten beim Ansetzen Eures eigenen Cold Brew zu hören. Es gibt ein paar Fragen, die uns im Laufe der Jahre zur Zubereitung dieses milden, süßen und kalten Bohnengetränks zu Hause gestellt wurden. Wir haben den Gründer der Coffee Pirates, Patrick Schiller, gebeten, auf unsere am häufigsten gestellten Fragen zum Cold Brew ansetzen zu antworten. Er bot sein Know How über Cold Brew an und gibt sogar Tips zur Pflege von Zimmerpflanzen.

Welche Kaffeesorten eignen sich am besten für Cold Brew?


Für ein fruchtigeres Profil (und vor allem, wenn Du Deinen Cold Brew pur magst) sind afrikanische Kaffees am besten – probiere unseren Äthiopien. Wenn Du etwas Sanfteres mit Schokoladennoten bevorzugst und es lieber mit Milch und Zucker versüßt, probiere unseren Finca Huehuetenango washed aus Guatemala. Eine ausgewogene Mischung wie unsere Hausmischung "Heimathafen" ist eine weitere großartige Option für etwas Komplexes und Süßes, das pur genossen werden kann oder Milch und Zucker standhält.


Wie lange ist Cold Brew nach der Zubereitung haltbar?

7-10 Tage gekühlt. Wenn Dein Cold Brew nicht mehr so gut schmeckt, freuen sich einige Deiner Pflanzen vielleicht! Verdünne den Cold Brew mit 2 Teilen Wasser und 1 Teil Cold Brew. Bewässer die Pflanzen, die einen leicht sauren Boden bevorzugen, wie Rosen, Begonien und Farne. Übertreibe es aber nicht.


Muss ich Cold Brew nach der Zubereitung gekühlt aufbewahren?

JA!

Wie lange sollte ich mein Cold Brew ziehen lassen?


16 Stunden, aber mache Dir keinen Stress. Irgendwo zwischen 14 und 18 ist in Ordnung. Wir haben festgestellt, dass Wasser und Kaffee ein Gleichgewicht erreichen, was die Extraktion gegen Ende drastisch verlangsamt. Gehe einfach nicht in den Bereich von 20 bis 24 Stunden, sonst bekommst Du geschmacklich einige unangenehme Holznoten. Wenn Du ein stärkeres Profil wünscht, verdünne das Konzentrat einfach etwas weniger, anstatt es länger ziehen zu lassen.

Welchen Mahlgrad sollte ich für Cold Brew verwenden?

Grob, wie man es für eine French Press mahlen würde. Dies macht die Filterung angenehm und einfach und ermöglicht Dir die Cold Brew Extraktion im Schlaf.


Kann ich Cold Brew mit entkoffeinierten Bohnen zubereiten?

TOTAL! Unser Decaf als Cold Brew ist super weich und süß.


Ich habe keinen Platz in meinem Kühlschrank – muss ich den Filter/Brüher während des Brühens im Kühlschrank lassen, wie es in der Anleitung steht?


Nö! Die Zimmertemperatur ist in Ordnung, aber Du solltest den kalten Sud sofort nach dem Filtern in den Kühlschrank stellen, damit er so schnell wie möglich kalt wird. Nutze dazu ein Eisbad und lasse das Gefäß, in das Du gefiltert hast, darin herumschwimmen, was den Abkühlungsprozess beschleunigt. Wenn Du es im Kühlschrank ziehen lässt, versuche es mit einer längeren Ziehzeit von etwa 20 Stunden.


Wie oft kann ich den Wollfilter verwenden? Sollte es gekühlt werden?


Sehr oft, wenn man sich darum kümmert. Nach jedem Gebrauch empfiehlt es sich, mit heißem Wasser abzuspülen und auszudrücken, bis alles klar ist. Anschließend in einer Plastiktüte im Gefrierschrank aufbewahren. Wenn Du wieder bereit bist mehr Cold Brew zuzubereiten, lassen es einfach in etwas warmem Wasser auftauen.


Wie hoch sollte das Kaffee-Wasser-Verhältnis sein?


340 Gramm Kaffee (das entspricht etwas mehr als eine Tüte Coffee Pirates-Kaffee) und 1800 Gramm Wasser sind ein guter Ausgangspunkt für die Gewinnung von Cold Brew-Konzentrat. Anschließend kannst Du es 1:1 mit Wasser (oder Milch!) verdünnen, wenn Du für eine koffeinhaltige Erfrischung bereit bist. 

Sollte ich das Wasser, das ich zur Herstellung von Cold Brew verwende, filtern?


Ja! Cold Brew besteht zu ca. 98 % aus Wasser, stelle also sicher, dass es frisch und sauber ist!

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich keinen Filter oder ein anderes Gerät mit integriertem Filter verwende?


Meine Lieblingsmethode ist das Cold Brew zubereiten in einer French Press, genau wie bei heißem Kaffee, aber nicht nach 4 Minuten, sondern erst nach 16 Stunden. Filter das Extrakt dann durch einen Papierkaffeefilter (Chemex, V60, Kalita, Melitta, was auch immer), um es zu einer klaren Flüssigkeit werden zu lassen.

Möchtest Du weitere Informationen zum Brauen von Cold Brew? Schau Dir dazu unseren Cold Brew Brewguide oder unser Video.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Hol Dir deinen Espresso hier

Espresso
Das Zubereiten eines großartigen Espressos erfordert möglicherweise ein wenig Übung und erfordert auf jeden Fall einige Experimente, die nur einen Teil des Spaßes ausmachen. Mahlgrad, Gewicht und Zeit sind wichtige Faktoren beim Zubereiten von Espresso, den richtigen Espresso findest Du hier...

Patrick I Gründer der Coffee Pirates